Server "amdir.just4ip.net" Online - Spieler: 0/60

Thema geschlossen

Leitfaden: Spieler-Quests
#1

Auf Amdir gibt es die Möglichkeit, nicht nur als SL oder Quest-SL Handlungsstränge zu entwerfen und mit anderen zu teilen, sondern auch als Spieler, wenn auch in kleinerem Rahmen.

Um Missverständnisse zu vermeiden und Frust bestmöglich aus dem Weg zu gehen, soll dieser kleine Leitfaden einige Richtlinien an die Hand geben, damit man die eigenen schönen Ideen gut umsetzen kann, ohne jemandem dabei auf den Schlips zu treten oder im schlimmsten Falle zuzusehen, dass man im Nachhinein alles über den Haufen werfen muss.

Was darf ich?

Die gesamte Spielwelt steht einem jeden offen, um dort zu agieren und zu interagieren (spezielle Ausnahmesituationen und temporäre SL-Begrenzungen außen vor). Für die eigene Planung von kleinen Quests heißt das folgendes:

Ich darf …
  • … Ausflüge in alle begehbaren Gebiete machen.
    Auf Wüstenpferden ritt man durch die Oase mit ihren Bewohnern, um die schönen Kakteenrosen zu pflücken.
  • … alle in Engine vorhandenen Monster und Umgebung einbeziehen.
    Die Frostriesen fielen mit jedem Schlag der Abenteurer – heute würde der Pass sicher sein.
  • … kurzweilige Ein-Abend-Abenteuer mit anderen mitgestalten.
    Im Schatten der Nacht brach das Gauner Trio in ein abgewracktes Hafenhaus ein – hier würde keiner so genau hinschauen …
  • … mit anderen SC konstruktives Gegenspiel erzeugen.
    Der Fehdehandschuh war geworfen. Nun denn: bei einem Lanzenritt würden Paladin und Finsterer Streiter es schon klären, wessen Gott obsiegt.
  • … kleine namenlose NSC für die Atmosphäre emoten oder einbeziehen in das Geschehen, sofern es plausibel ist.
    Die Klänge der elfischen Barden bezaubern die Gemüter der Besucher der Elfenstadt. Das Lied, das nach Westen zum Rückzug lädt, spielt heute …
  • … in Absprache mit meinen Mitspielern die Fähigkeiten meines Charakters ausschöpfen.
    Eben war der Mönch noch dort, dann verschwand er mit einem einfachen Schritt durch Raum und Zeit, um auf dem Balkon anzukommen. Diesmal war er entwischt, aber es würde ein nächstes Mal geben.
  • … Events für und mit Mitspielern gestalten, die den Server bereichern.
    Das Hafenfest stand wieder vor der Türe. Jeder würde etwas beitragen, vom Fischfang bis zum Bühnenspiel.

Worauf sollte ich achten?
Wichtig ist uns die Kohärenz der Spielwelt, wie sie derzeit besteht. Es gibt für Gebiete und Fraktionen bestimmte Konzepte, manche mehr im Scheinwerferlicht durch Artikel und Öffentlichkeitsarbeit, andere eher im Hintergrund für weitere Plot-Planung. Die eigenen Aktionen sollten die Spielwelt abbilden und abrunden. Läuft eine eigene Quest-Idee konträr zu bisher dargestellten Ereignissen und Umwelt, sollte man besser Rücksprache mit einem SL halten. Gerne kann man dann die Details besprechen und sich überlegen, wie man eine gute Idee trotzdem stilvoll umsetzen kann.

Als genereller Leitfaden gilt es, mit einem SL Rücksprache zu halten, wenn …
  • man außergewöhnliche Monster, die nicht auf der Insel vorkommen, einbringen möchte.
    Das Einhorn des Silberwaldes ist das einzige auf Amdir. Selbst druidischem Rufe würden keine anderen folgen.
  • man über längeren Zeitraum die Spielumwelt für andere mitverändern möchte.
    Eine Blockade am Handelsweg mag man für einen Tag errichten, aber für länger, könnte das Ärger mit den raffgierigen Händlern oder Räubern geben.
  • man abseits der in Engine zur Verfügung stehenden Zauber besondere RP Anwendungen gebraucht, die Einfluss auf die Spielwelt haben, wie die Beschwörung von Teufeln, Engeln, Elementaren, um Informationen und Hilfe abseits eines Kampfes zu erhalten.
    Mächtige Externare sind launisch und oft rachsüchtig – Beschwörung auf eigene Gefahr!
  • man im Gebiet eines SLs eine größer angelegte Langzeit-Quest plant.
    Passt meine Idee in das Konzept Valgarder Unterstadt?
  • man bei einer offiziellen Fraktion ein Abenteuer einbringen möchte.
    Die Höflichkeit gebietet es, dass man einmal anklopft, ob die Akademie-Unterwanderung so gedacht umsetzbar ist.

Dabei gilt, dass die Rücksprache keine Absage darstellen muss, sondern der Koordination und bei Bedarf auch Hilfestellung dient. Selten weiß man als Spieler alles, was vor sich geht, so dass es besser ist, wenn man nachhakt, ob die Aktion nicht grade unpassend ist oder aufgrund bestimmter Vorgänge in der Form gar nicht möglich wäre. Gerne können bei Absprache auch Belohnungen seitens eines SL für einen schönen Plotabend ausgeteilt werden an den kreativen Spieler, um den Abend unvergesslich zu machen.

Wovon sollte ich absehen?
  • bekannte, hochrangige NSC eigenmächtig zu steuern.
    Fürsten, Königinnen, Wachhauptleute, Gildenführer …
  • den SL vor vollendete Tatsachen stellen, nachdem alles schon gelaufen ist.
    Ist einfach unhöflich und im frustrierendsten Fall müsste man den ganzen Abend kippen, wenn da etwas unsauber lief.
  • Plots ausschließlich zur Profilierung des eigenen SC zu gebrauchen.
    Am besten hält man seinen eigenen SC sehr im Hintergrund, wenn man anderen die Bühne frei macht für die Ideenschmiede.

Quest-SL
Wenn man sehr häufig Plot-Ideen hat, die man umsetzen will, um der gesamten Mitspielerschaft schöne Erlebnisse zu bieten, kann man über kurz oder lang erwägen, sich auch als Quest-SL zu bewerben. Auch in der Position wird Absprache vorausgesetzt, aber längere Plotreihen lassen sich mit den Mitteln des SL-Client häufig besser umsetzen und erlauben der Fantasie freien Lauf zu lassen.
Thema geschlossen


Gehe zu: